Tageslosung

Bekehre du mich, so will ich mich bekehren; denn du, HERR, bist mein Gott!
Jesus spricht zu Thomas: Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!
Gemeinde: Offen für Vielfalt im Leben und im Glauben

"Gemeinde" hat viele Gesichter und Orte. Es ist viel mehr als Mitgliedschaft (und die ist keine Voraussetzung zum Mitmachen!), es ist eher eine Haltung: Offen sein für die Vielfalt im Leben und im Glauben.
Wir versuchen mal einen Überblick zu geben: 

 

Familienzentrum
Seit 2019 sind wir ein gefördertes "Familienzentrum in Hessen". Das Gemeindehaus am Wallgraben 4 ist Treffpunkt und Raum für Aktivitäten für alle Generationen:

Hier treffen sich z.B. Erwachsene zur Rückengymnastik, Kinder zwischen 5 - 8 zum Kinder-Yoga, die Kleinen zur musikalischen Früherziehung, der Kinderchor unserer Kirchengemeinde, der Posaunenchor Hochstadt e.V., und zwei weitere Chöre. Im Cafair unserem Café-Bereich wird generationenübergreifend Schach gespielt, sonntags Kaffee getrunken und bei schönem Wetter sitzen wir auch einfach mal so da und schwatzen. Vor dem Haus ist der beliebte Kletterbaum, in dem immer ein Kind herumturnt. Zweimal im Jahr jäten wir zusammen Unkraut in den schönen Beeten rund ums Haus und die Kirche.

Im JUZ treffen sich die Jugendlichen. In den Sommerferien gibts zwei Wochen lang Ferienspiele. 

Und wir sind offen für Ihre und Eure Ideen, was hier sonst noch passieren soll.

Das Gemeindehaus kann für Familienfeiern, Vereinstreffen oder Tagungen Räumlichkeiten angemietet werden.

Wir arbeiten zusammen
Als Gemeinde sind wir auch Bürgerinnen und Bürger, sind Mitglieder in den Vereinen. Es ist uns ein Anliegen und langjährige Praxis besonders in der Kinder-und Jugendarbeit, gemeinsam mit der Stadt Maintal gute Räume und Begegnungen für alle Generationen zu gestalten. Mit und nach Corona haben wir uns neu auf den Weg gemacht. Und wenn Sie am Wallgraben die Feuerweh sehen, dann übt die JUngend vermutlich,  uns aufs Dach zu steigen. Oder es ist St. Martin und sie begleiten unseren ökumenischen Laternenumzug. A propos Ökumene. Die ist sowieso selbstverständlich. 

Gottesdienste
Wir feiern Gottesdienste, mal klassisch, mal für alle Generationen, mal mit Orgel, mal mit Ukulele und den KirchenSänger*innen. Die Terminübersicht finden Sie hier.

 

Taufen
Ja! Manche melden ihr Kind schon zur Taufe an, wenn es noch nicht geboren ist. Durch Corona hat sich bei anderen alles verschoben. Mit Pfarrerin Zander können Sie Ihre Fragen und Ideen besprechen. Das wird schön!

 

Konfirmandenunterricht
Ein Jahr gemeinsam ... über Gott reden, Brot backen und teilen, lustige Spiele spielen, abhängen, auch in der Kirche, Gottesdienste kennenlernen und selbst gestalten, auf Konfifreizeit fahren und wenig Schlaf, aber viel Spaß haben. Und am Ende der Zeit selbst "Ja!" sagen zu weiteren Versuchen mit Gott und Kirche.

 

Trauungen
Zweimal Ja! Ob groß oder klitzeklein, klassisch oder unter dem Regenbogen. In unserer schönen alten Kirche fließen Segen und Tränen. 

 

Beerdigungen
Adé. Meist feiern wir unsere Abschiede in der Kirche. Die Urne und gelegentlich auch der Sarg stehen schön geschmückt vorn vor dem Altar. Unter Glockengeläut werden sie dann zum Grab gebracht. Manchmal feiern wir auch direkt am Grab. Manchmal mit Orgel, manchmal mit der Musik, die Angehörige sich wünschen über die Bluetooth-Box abspielen. Es ist Ihr Abschied. Pfarrerin Zander begleitet Sie dabei ihn zu gestalten und unterstützt Sie, Ihre*n Verstorbene*n zu ehren und würdig zu bestatten. 

 

Kirchenvorstand
Dauernd gibt es etwas zu entscheiden. Die Nutzung Ihrer Kirchensteuern und Spenden müssen sorgfält geplant und überwacht werden. Unsere Kirchenvorstände "küstern" sonntags, reden auf der Gass mit Ihnen, schneiden die Bäume im Pfarrgarten, überwachen Baustellen, begleiten Personal, gestalten den Konfi-Unterricht mit und fragen auch mal die 10 Gebote bei den Konfis ab. Also, nicht alle alles, aber alle nach ihren Gaben. 

 

Bürgerstiftung der Evangelischen Kirchengemeinde
Seit 2006 unterstützen Ihre Stiftungen und Spenden kleine und große Projekte in der Gemeinde. Die Bürgerstiftung ist mehr als Geldverwaltung. Sie gestaltet lebendige Begegnungen und vernetzt in den Ort hinein.

 

Kooperationsraum "Kurhessische Riviera"
Wir sind gemeinsam mit weiteren Gemeinden unterwegs: Maintal, Hanau-Mittelbuchen, Bergen-Enkheim, Gronau, Niederdorffelden und Kilianstädten bilden eine Gemeinschaft, in der die Pfarrer*innen eng zusammenarbeiten, sich gegenseitig unterstützen und Projekte gemeinsam gestalten. 

In diesem Video zum Reformationstag 2021 können Sie in unsere Kirchen und Vielfalt schauen: https://youtu.be/Yi5cDyPV3yo 

Ehrenamtliche 

Ohne unsere vielen Ehrenamtlichen gäbe es keinen Kuchen im Cafair, keine Blumen auf dem Altar, nicht annähernd so viel Spaß in der Jungschar oder in der Konfi_zeit. Die Offene Kirche wäre nicht offen, die Vermietungen gab es sowieso nicht und vieles vieles mehr. Es ist ein bereicherndes Miteinander und wir alle gemeinsam, Haupt - und Ehrenamtliche und alle, die dabei sind, tragen, gestalten und sind Gemeinde. 
.
Zur Geschichte der Kirchengemeinde   

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.